Julianne Déry vollständig überarbeitet und erweitert

Julianne Déry vollständig überarbeitet und erweitert







Juliane Déry, eigentl. Deutsch bzw. Decsy (12. Juli 1864, Baja (Ungarn) – 31. März 1899, Berlin1)

Lyrik

Todesritt Aus: Die Gesellschaft, Münchener Halbmonatschrift für Kunst und Kultur, Band 15, II (1899), S. 321

Prosa

Selige Liebe PDF    ePub    Mobi/Kindle    azw3/Kindle    Flash
Aus: Neue Deutsche Rundschau, VII. Jahrgang, Fischer Verlag, Berlin, 1896, S. 352-359

Die sieben mageren Kühe PDF    ePub    Mobi/Kindle    azw3/Kindle    Flash    Digitalisat
Juliane Déry, Die sieben mageren Kühe, S. Fischer Verlag, Berlin, 1897.

Welthochzeit PDF    ePub    Mobi/Kindle    azw3/Kindle    Flash    Digitalisat
Aus: Gesellschaft, Monatschrift für Litteratur, Kunst und Sozialpolitik, Herausgegeben von M. G. Conrad und P. Jacobowski, XV. Jahrgang, 1899, Band III, J. C. C. Bruns Verlag der Gesellschaft, Minden i. W. und Leipzig, 1899

Die Schand Digitalisat
Juliane Dery, Die Schand, Volksstück in sechs Bildern, Schuster & Loeffler, Berlin, 1897

Die selige Insel Digitalisat
Juliane Dery, Die selige Insel, Dramatisches Idyll, Schuster & Loeffler, Berlin, 1897

Katastrophen Digitalisat
Juliane Dery, Katastrophen, Neue Novellen, Verlag von Adolf bonz & Comp., Stuttgart, 1895

Es fiel ein Reif Digitalisat
Juliane Dery, Es fiel ein Reif, Drama in einem Akt, S. Fischer Verlag, Berlin, 1896

Beliebte Posts aus diesem Blog

Hégésippe Moreau - Die kleinen Schuhe