Eduard Stucken - Das Buch der Träume


Download pdf
Eduard Stucken
Das Buch der Träume


Mit den Gedichten:
Den Fluß hinab; Schwermut; Sonntagmorgen; Erinnerung; Der Rabe krächzt; Die Melodie; Das Prisma; Der Adler; Das Märchen von der Treue; Abend in der Stadt; Gleichnis; Des Haares Duft; Nach Jahren; Japanische Frauenmaske; Wiedersehn; Phantasie; Morgennebel; Harpyien; Mondzauber; Der Schlüssel; Befreiung; Keine Brücke führt...; Späte Fahrt; Vision; Garben auf dem Feld; Reue; In den Tiefen; Herbst; Sehnsucht; Der Springbrunnen; Tod und Leben; Auf der Hügelbank; Die Verlassene; Die Kugel; Mahnung; Webender Wald

Als Vorlage diente: Eduard Stucken, Das Buch der Träume, Erich Reiss Verlag, Berlin, 1916.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Hégésippe Moreau - Die kleinen Schuhe