Christian Felix Weisse – Die Unschuld.


Gedicht des Tages vom 22. Januar 2009

Christian Felix Weisse
Die Unschuld.

aus: C. F. Weisse, Kleine lyrische Gedichte, I. Theil, Gedruckt bey F. A. Schrämbl, Wien, 1793, S.102 f. (nach der Ausgabe von 1772 die Weisse als vollendetste und letzte bezeichnete)

Abbildung: Johann Heinrich Tischbein der Ältere – Jupiter in Gestalt der Diana verführt Kallisto

Beliebte Posts aus diesem Blog

Hégésippe Moreau - Die kleinen Schuhe