Direkt zum Hauptbereich

Hermann Stehr - Das Mandelhaus

Hermann Stehr - Das Mandelhaus



Die Hermann Stehr-Woche bei ngiyaw eBooks
ePubs von brucewelch

Das vierte ePub

"Das Mandelhaus", 1913 zuerst unter dem Titel "Geschichten aus dem Mandelhause" erschienen, 1953 von Stehrs Schwiegersohn Wilhelm Meridies, aus dem Nachlass vervollständigt, unter diesem Titel erneut herausgegeben, ist nach des Autors Abwendung vom Naturalismus (ab 1909 mit "Drei Nächte") das zweite Werk seiner neuromantischen Phase. Das Verschmelzen von impressionistischer Technik und ruraler Stofflichkeit erhält hier zum ersten Mal jenen bei Stehr seltenen humorvollen Schimmer, der auf die Weibsteufel-Geplagtheit des versponnenen Dorfschneiders Eusebius Mandel ebenso fällt wie auf etliche kaum weniger verschrobene Figuren aus dem bäuerlichen Milieu. Ganz ernst dagegen nimmt der Erzähler die Seele des kleinen Amadeus, des Sohnes des verwitweten Mandelschneiders, und das Aufkeimen seiner künstlerischen Kreativität, die es inmitten beschränktester Bedingungen schwer genug hat.
(brucewelch)

Beliebte Posts aus diesem Blog

Robert Müller – Die Malaiin.

Robert Müller – Die Malaiin.
Gedicht des Tages vom 6. August 2009

Robert Müller
Die Malaiin.

aus: Die Pforte, Eine Anthologie Wiener Lyrik, Saturn Verlag Hermann Meister, Heidelberg, 1913, S. 61 f.

Abbildung: Kajan-Mädchen, aus: Dr. A.W. Nieuwenhuis – Quer durch Borneo, E.J. Brill, Leiden, 1907

Emil Roland (Emmi Lewald) - Kinder der Zeit

Emil Roland (Emmi Lewald) - Kinder der Zeit bei ngiyaw eBooks


Nach der Ausgabe:
Emil Roland (Emmi Lewald), Kinder der Zeit, Novellen, F. Fontane & Co. Verlag, Berlin, 1897

Zehn Werke von Iwan Turgenjew

Zehn Werke von Iwan Turgenjew
(ePubs erstellt von hornhj)
Das Wirthshaus an der Heerstraße Drei Portraits Ein Ausflug in die Waldregion Der Fatalist Der Oberst Stilleben Jakob Passikow Ein Briefwechsel Drei Begegnungen Erscheinungen